Thich Nhat Hanh: „Die Heilkraft buddhistischer Psychologie“

 

Die Heilkraft buddhistischer Psychologie von Thich Nhat Hanh

Konzentration auf den Buddhismus selbst als psychologische Disziplin

Worin liegt der elementare Unterschied zwischen Buddhismus und Religionen wie dem Christentum, Judentum oder Islam? Ganz einfach: Buddhismus ist eigentlich eher eine psychologische Disziplin als eine Religion. Nicht umsonst haben quasi alle Thematiken der Bücher, die ich Ihnen auf dieser Seite vorstelle, Ihren Ursprung in den fernöstlichen Pthich-nhat-hanhraktiken.

Letztendlich ähneln sich diese in irgendeiner Form doch immer wieder: Wir lernen, uns auf uns selbst zu konzentrieren, unser Glück zu finden, inneren Frieden zu erlangen, die innere Mitte zu erreichen und so weiter. Das ist zwar völlig richtig, jedoch ist das Spektrum, das diese Themen zu bieten haben einfach nur riesig und deren unterschiedliche Facetten und Herangehensweisen nahezu unzählig.

Während es in den anderen Büchern aber um Themen geht, die ihren Ursprung in der fernöstlichen Kultur haben, jedoch diese selbst nicht zum Thema gemacht wurde, befasst sich „Die Heilkraft buddhistischer Psychologie“ nun mit dem Buddhismus, der psychologischen Disziplin, als solche.

Wissenschaftliche Erklärung des Buddhismus und der Funktion Ihrer Psyche

Thich Nhat Hanh wird Ihnen auf sehr wissenschaftliche Art und Weise die Handlungsmuster unseres Geistes, Verstandes und Bewusstseins erläutern und Ihnen erklären, was genau die psychologischen Prinzipien des Buddhismus mit Ihnen machen. Sie werden so ein unglaublich tiefes Verständnis von der buddhistischen Heilkraft bekommen. Zusammenhänge, wie unser Leiden entsteht, sich ausbreitet und weiter vermehrt, werden sehr anschaulich beschrieben.

Sie werden sich allein dadurch schon ganz anders wahrnehmen. Sie wissen, wie Sie funktionieren und können allein dadurch schon Ihrem Leiden entgegenwirken. Noch besser geht dies aber hpfixgal_spirituelle_galerie_phra_ajan_jerapunyo_abbot_of_wrapunyo_abbot_of_watkungtaphao__29_11_2015_19_56_56natürlich durch die im Buch beschriebenen Übungen und Aufgaben zur Stärkung des Körpers, des Geistes und zur Selbstheilung. Sie werden hier unglaublich viele Parallelen finden zu Eckhart Tolles „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“. Auch hier hat das Leben im Jetzt eine ungeheure Bedeutung, denn es befreit uns nun einmal von unserem Leiden.

Sie werden durch Meditationen und  Achtsamkeitsübungen lernen, wie Sie Ihre Gedanken kontrollieren, die Ihnen das Leid bescheren, das Ihnen derzeitig Ihr Leben so schwer macht. Sie werden es so durch „Die Heilkraft buddhistischer Psychologie“ schaffen, Ihre Persönlichkeit, Ihr Verhalten und Ihre Wirkung grundlegend zu verändern.

Das Ende des Leidens durch den Buddhismus

Dass es immer wieder zu denselben Problemen kommt, liegt an der Konditionierung und ständigen Wiederholung unserer negativen Gedanken, die dann wie Gift auf uns einwirken. Durch die Meditationen und Achtsamkeitsübungen werden Sie dazu in der Lage sein, diese Gedanken bewusst auszumachen und sich dadurch gezielt zu verändern.

Besonders werden Sie dabei verstehen, dass Sie Ihre Persönlichkeit, Ihre Gedanken und Gefühle so bewusst steuern können. Sie können so werden, wie Sie es wollen. Generell ist die Lehre des Buddhismus, dass unser wahres Ich im Sein verankert ist – was Sie in „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“ besonders oft hören werden. Dieses wahre Ich, das nur in der Gegenwart existiert, ist mit allem verbunden und voller Liebe und Freude.

Dieses Sein kabuddha-225x300nn man nicht genau beschreiben, Sie müssen es selbst erleben. Es ist nur ein Orientierungsbegriff. Alle anderen Dinge, die unsere Persönlichkeit in der materiellen Welt ausmachen, wie z.B. unsere Identifikation mit einer politischen Richtung, Identifikation mit einer Nation oder was auch immer, gehören nicht zu unserem wahren Selbst. Schließlich können wir diese beliebig ändern und austauschen.

So steht es auch um all die Persönlichkeitsmerkmale, die Sie haben. Sie können nämlich die Charaktereigenschaften aufbauen, die Sie haben wollen. Unser Leiden wird von der Identifikation mit unserem Verstand, unserem Selbstbild und von uns beeinflusstem Weltbild bestimmt. Wenn wir uns dem entziehen und zu unserem wahren Selbst zurückkehren, werden wir befreit sein.

Die Heilkraft buddhistischer Psychologie“ zeigt Ihnen detailliert die Grundsätze der Selbstheilung, durch welche psychologischen Prozesse Ihr Leiden entsteht und wie Sie dieses schließlich bremsen können. Sie werden durch das Wissen, das Sie hier bekommen, selbst starke Depressionen überwinden können.

Kurze Zusammenfassung
1. Dieses Buch befasst sich mit dem Buddhismus als psychologische Disziplin.

2. Der Autor erklärt Ihnen auf wissenschaftliche Weise, wie Sie, Ihr Leid und der Buddhismus als Heilkraft funktionieren.

3. Sie werden in diesem Zusammenhang Übungen in Formen von Meditationen, Tiefenentspannungen etc. bekommen, die Ihnen dabei helfen werden, die buddhistischen Prinzipien zu verinnerlichen und sich vom Leiden zu lösen.

Fazit

Dieses Buch wird Ihnen ein sehr tiefes Verständnis darüber verleihen, wie Sie funktionieren. Ihnen wird dabei klar werden, dass eigentlich Sie selbst für all Ihr Leiden verantwortlich sind, dieses aber auch selbst abstellen können. Sie werden ausgiebig davon unterrichtet, wie Verstand, Geist, Bewusstsein, Leiden und so weiter funktionieren.

Darauf aufbauend werden Sie erfahren, wie Sie sich durch Selbstheilung von all dem Leiden erlösen können. Durch Meditationen, Achtsamkeitsübungen und Tiefenentspannung werden Sie diese Selbstheilungskräfte in Ihr Leben integrieren und mitansehen, zu was Sie wirklich alles fähig, wenn Sie erst einmal die völlige Kontrolle über Ihr Glück, Ihr Leid und Ihr Leben haben.

9 / 10 stars          

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*